AWZ - Immobilien von A bis Z
AWZ - Immobilien von A bis Z
0664 / 898 4000
office@awz.at

IMMER TRANSPARENT!

Folgend unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen
für eine Zusammenarbeit mit uns

Seite drucken

Allgemeine Geschäftsbedingungen für "Jobsuchende"

1. Geltungsbereich
- Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für "Jobsuchende" gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen Verbrauchern (im Folgenden "Jobsuchende") und der AWZ Immo-Invest GmbH (im Folgenden "AWZ Personaldirektvermittlung") und regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner.
- Maßgeblich sind die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassungen. Änderungen werden dem Vertragspartner per E-Mail bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn dieser den geänderten Bestimmungen nicht schriftlich, wobei diesbezüglich ebenfalls E-Mail genügt, binnen 14 Tagen widerspricht.

2. Registrierung und Profil
- AWZ Personaldirektvermittlung ermöglicht dem Jobsuchenden sich auf der Plattform kostenlos zu registrieren und ein Profil zu erstellen.
- Ein Anspruch auf Registrierung und die Erstellung eines Profils besteht nicht.
- Durch die Selbstregistrierung entsteht ein Vertragsverhältnis auf unbestimmte Zeit zwischen dem Jobsuchenden und AWZ Personaldirektvermittlung gemäß den gegenständlichen AGB.
- AWZ Personaldirektvermittlung ist berechtigt sich bei der Vertragserfüllung Dritter Personen zu bedienen.
- Die Registrierung erfolgt durch eine Authentifizierung der angegebenen E-Mail des Jobsuchenden. Nach erfolgreicher Registrierung kann der Jobsuchende ein persönliches Profil einrichten. Die Entscheidung, welche Daten in das Profil eingetragen bzw. hochgeladen werden, trägt allein der Jobsuchende.
- Der Jobsuchende erhält einen passwortgeschützten Adminbereich um sein Profil jederzeit bearbeiten zu können. Dieses Passwort hat der Jobsuchende bei der Registrierung festzulegen. Er ist zur Geheimhaltung des Passwortes verpflichtet und kann dieses jederzeit ändern. Der Jobsuchende hat Missbrauch bzw. unbefugte Nutzung AWZ Personaldirektvermittlung sofort schriftlich zu melden. Bis dahin wird dem Jobsuchenden jeder Zugriff und jede mit seinem Zugang zusammenhängende Handlung oder Inanspruchnahme von Leistungen zugerechnet.
- Das vom Jobsuchenden erstellte Profil wird ohne Namen und sonstige Kontaktdaten auf der Online-Plattform von AWZ Personaldirektvermittlung angezeigt. Die Kontaktaufnahme mit Arbeitgebern ist erst nach vorheriger im Einzelfall vom Jobsuchenden zu erteilenden Freigabe möglich. Im Falle der Freigabe durch den Jobsuchenden werden sämtliche vom Jobsuchenden angegebenen Kontaktdaten, Name und Informationen des Bewerberprofils an den Arbeitgeber, für den die Freigabe erfolgt ist, bekannt gegeben.
- Eine Verlinkung mit diversen Homepages, E-Mail-Adressen, QR-Codes, Social-Media-Netzwerken, ... ist nicht gestattet.
- Die Veröffentlichung eines Profils erfolgt lediglich in der angebotenen Form (Format, Felder, Textumfang, etc.). AWZ Personaldirektvermittlung hat das Recht, das Profil erst bis zu 48 Stunden (oder in besonderen Fällen bzw. bei besonderen Umständen auch darüber hinaus) nach der Erfassung online zu veröffentlichen.
- AWZ Personaldirektvermittlung stehen alle Rechte an der Auswahl, Koordination, Anordnung und Platzierung eines Profils auf der Online-Plattform zu.
- AWZ Personaldirektvermittlung kann für technische Produktoptimierungs- bzw. für interne Recruitingzwecke personenbezogene Daten von Nutzern jederzeit einsehen.
- Der Jobsuchende stimmt mit der Registrierung ausdrücklich der Sichtbarkeit seines Profilinhalts sowie der freigegebenen Profildaten für Unternehmen zu. Weiters stimmt der Jobsuchende mit seiner Registrierung der Kontaktaufnahme durch Unternehmen/Arbeitgebern zu.
- AWZ Personaldirektvermittlung hat jederzeit und ohne Angabe von Gründen, aber insbesondere
  • bei mutmaßlichen oder falschen Angaben bei Registrierung,
  • bei mutmaßlichem oder erkennbarem Missbrauch der Website,
  • bei Unmöglichkeit der Authentifizierung der Daten, die zur Registrierung eingegeben werden,
  • bei Beschädigung oder Beeinträchtigung für Funktionsfähigkeit der Website,- bei langer Inaktivität des Jobsuchenden,
  • bei schwerwiegenden Verstößen gegen maßgebliche Unternehmensinteressen
  • bei sonstigen schwerwiegenden Verstößen gegen die AGB
das Recht, das Profil bzw. die Inhalte des Jobsuchenden von der Webseite zu entfernen und/oder den Jobsuchenden zu sperren.
- der Jobsuchende ist nicht verpflichtet auf Nachrichten von Unternehmen/Arbeitgebern zu reagieren.
- der Jobsuchende ist jederzeit berechtigt, sein Profil zu deaktivieren, oder Inhalte seines Profils zu ändern oder zu löschen. Im Falle der Löschung, wird AWZ Personaldirektvermittlung sämtliche Daten des Jobsuchenden löschen.

3. Nutzung von AWZ Personaldirektvermittlung
Dem Jobsuchenden ist die Eingabe falscher, irreführender oder sonst rechtswidriger Informationen untersagt.
Handlungsweisen, die die Netzwerk- oder Systemsicherheit verletzen oder dies beabsichtigen (z.B. Einschleusen von Computerviren, Trojanern oder anderen schädlichen Mechanismen) sind verboten und werden zivil- und strafrechtlich verfolgt. AWZ Personaldirektvermittlung hat das Recht, derartige Registrierungen zu löschen.

4. Beendigung der Geschäftsbeziehung
Die Geschäftsverbindung oder Teile davon können sowohl vom Jobsuchenden als auch von AWZ Personaldirektvermittlung jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist, gekündigt werden.

5. Gewährleistung, Schadenersatz und Haftung
- AWZ Personaldirektvermittlung schließt jegliche Gewährleistung aus (unentgeltliches Vertragsverhältnis). Dies betrifft insbesondere den Ausschluss der Gewährleistung für eine fehlerfreie und ununterbrochene Nutzung der Dienstleistungen und Inhalte von AWZ Personaldirektvermittlung. AWZ Personaldirektvermittlung haftet nicht für Fehler, die nicht unmittelbar im Einflussbereich von AWZ Personaldirektvermittlung liegen. Solche Fehlfunktionen liegen insbesondere bei unsachgemäßer Bedienung durch den Jobsuchenden, ungeeigneter Soft- und/oder Hardware des Jobsuchenden oder Ausfällen des Kommunikationsnetzes vor.
- AWZ Personaldirektvermittlung haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
- Der Jobsuchende ist sich bewusst, dass eine dauernde Verfügbarkeit (7/24) - auch aufgrund von Wartungsarbeiten, Ausfällen an Programmen, Hardware und Netze - nicht zugesichert werden kann und AWZ Personaldirektvermittlung dafür keine Haftung übernimmt.
- AWZ Personaldirektvermittlung übernimmt keine Haftung für die - wie auch immer gearteten - Folgen und etwaigen Kosten, die einem Jobsuchenden durch die Registrierung und die Erstellung eines Profils bei AWZ Personaldirektvermittlung gegenüber Dritter entstehen können, insbesondere nicht für Prozesskosten, rechtliche Beratung und entgangene Einkünfte. Dies gilt insbesondere für Auswirkungen (wie z.B.: Kündigung durch den Arbeitgeber) auf das momentane Arbeitsverhältnis des Jobsuchenden.
- AWZ Personaldirektvermittlung ist an einem eventuell zustande kommenden Vertrag zwischen Jobsuchendem und Arbeitgebern/Unternehmen nicht beteiligt und ist daher kein Vertragspartner. Haftungsansprüche gegen AWZ Personaldirektvermittlung, im Zusammenhang mit Verträgen, die unter Jobsuchenden und Arbeitgebern/Unternehmen geschlossen werden, sind ausgeschlossen.
- AWZ Personaldirektvermittlung ist nicht dazu verpflichtet die Inhalte der Profile von Jobsuchenden, Ihre Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Gesetzeskonformität zu überprüfen. Für, auf dem Jobsuchendenprofil veröffentlichte Inhalte, haftet einzig und alleine der Jobsuchende.
- Alle vom Jobsuchenden auf AWZ Personaldirektvermittlung veröffentlichten Inhalte wie Daten, Software, Grafiken, Musik, Videos, Sound, Text, Fotos, Videos, Nachrichten, Anzeigen, und andere Materialien, unterliegen allein der Verantwortlichkeit des Urhebers dieser Inhalte. Der Jobsuchende ist alleine für die Wahrung der Rechte Dritter (Patente, Warenzeichen, Urheberrechte, etc.) an von ihm veröffentlichten Inhalten verantwortlich und hält AWZ Personaldirektvermittlung im Falle eines schuldhaften Verhaltens gegenüber Dritten schad- und klaglos.

6. Datenschutz - Verantwortliche Stelle für die Datenanwendung
- Alle persönlichen Daten der Jobsuchenden werden von AWZ Personaldirektvermittlung streng vertraulich und unter Beachtung geltender Vorschriften des Datenschutzes behandelt.
- Verantwortliche Stelle für die Datenanwendung ist AWZ Immo-Invest GmbH, siehe Impressum.
Weiterführende Informationen entnehmen Sie den Datenschutzinformationen.

7. Verarbeitung und Speicherung von Daten
- AWZ Personaldirektvermittlung speichert und verarbeitet personenbezogene Daten und sonstige Informationen, die AWZ Personaldirektvermittlung vom Jobsuchenden zur Verfügung gestellt werden.
- Weiterführende Informationen entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen.

8. Zugänglichmachen von Daten
- AWZ Personaldirektvermittlung ermöglicht Dritten (Arbeitgebern) gegen Entgelt Zugang zum Jobsuchendenportal und somit Zugriff auf die erhobenen und gespeicherten Daten der Jobsuchenden. In  Jobsuchendenprofilen veröffentlichte Daten können je nach Privatsphäreeinstellung der Jobsuchenden von Dritten genutzt und gespeichert werden. Eine Nutzung der Daten durch Arbeitgeber für andere Zwecke als der Besetzung einer internen vakanten Stelle ist nicht gestattet.

9. Zweck der Datenanwendung
- Zweck der automationsunterstützen Datenanwendung ist die Vermittlung von Kontakt- und sonstigen Daten zwischen Jobsuchenden und Arbeitgebern.

10. Rechte der Kandidaten
Jobsuchende haben das Recht sich jederzeit an AWZ Personaldirektvermittlung zu wenden um Auskunft, Richtigstellung und Löschung der verarbeiteten Daten zu verlangen. Diese Begehren sind schriftlich an AWZ Personaldirektvermittlung (siehe Impressum) zu richten. Nach Löschung des Accounts durch den Jobsuchenden ist AWZ Personaldirektvermittlung zur umgehenden Löschung der Daten des Jobsuchenden verpflichtet.

11. Anwendbares Recht und Sprache
- Für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen AWZ Personaldirektvermittlung und dem Jobsuchenden gilt österreichisches Recht als vereinbart.
- Sofern zwingende Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes nicht entgegenstehen, wird Wels als Gerichtsstand vereinbart.
- Die für sämtliche Informationen und AGB sowie für die Kommunikation mit dem Jobsuchenden maßgebliche Sprache ist Deutsch.

12. Sonstiges
- Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Allfällige Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für Nebenabreden und Zusicherungen sowie nachträgliche Vertragsänderungen, wie auch das Abgehen von Schriftformerfordernis.
- Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen lässt die Geltung der übrigen Bestimmungen der AGB unberührt und tritt an die Stelle der unwirksamen Klausel eine wirksame Klausel die ersterer nach deren Sinn und Zweck wirtschaftlich und rechtlich am nächsten kommt. Dies gilt sinngemäß auch für den Fall einer Lücke in den Bestimmungen.